Kinocharts Deutschland: Marvel-Spinoff an die Spitze

Marvel dominiert weiter das Kinogeschäft 2018: Der bereits am Dienstag, 3. Oktober gestartete „Venom“ startete als klare Nummer eins in den deutschen Kinos. „Werk ohne Autor“ startet auf Platz sechs.

In 502 Kinos gemeldet, kam das „Spider-Man“-Spinoff mit Tom Hardy in der Hauptrolle zum Kinostart auf 55.000 Besucher. Über das Wochenende dürfte die düstere Comicverfilmung auf 350.000 Zuschauer kommen. Um die Spitzenposition kämpft aber auch der Animationshit „Die Unglaublichen 2“. Wie am Starttag vor einer Woche kam der Pixarfilm auf 40.000 Besucher. Je nach der Entwicklung des Familienfilms könnte ein Gesamtwochenende von etwa 400.000 Besuchern möglich sein.

Platz drei geht an Neustart „A Star Is Born“: Das vierte Remake des Hollywoodklassikers von Bradley Cooper, der damit auch sein Regiedebüt schreibt, mit Lady Gaga in ihrer ersten großen Hauptrolle holte in 462 Kinos 20.000 Besucher. Ein erstes Wochenende mit 160.000 winkt. Darauf folgen drei deutsche Produktionen: „Klassentreffen“ von Til Schweiger beginnt sein drittes Wochenende mit knapp 20.000 Besuchern, ein leichtes Plus, der auf ein Gesamtwochenende mit knapp 200.000 Besuchern hoffen kann. „Ballon“ von Michael Bully Herbig beginnt sein zweites Wochenende mit 16.000 Besuchern – und legt damit im Vergleich zum Startwochenende zu: Hier ist ein Wochenende mit 130.000 Zuschauern möglich. Mit deutlisch weniger Zuschauern ist dagegen „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck am 3. Oktober gestartet, mit 6000 Zuschauern bleibt Platz sechs: Bis Sonntag könnten etwa 50.000 Kinogänger möglich sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here