Writers Guild of America hat ihre Nominierungen bekannt gegeben

Writers Guild Awards


Die Writers Guild of America hat die Nominierungen für ihre Preisverleihung am 17. Februar 2019 bekannt gegeben. Unter den Nominierten befinden sich auch Golden Globe Gewinner wie ‚Green Book‘.

In der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“ sind die frisch gebackenen Golden-Globe-Gewinner Nick Vallelonga, Brian Currie und Peter Farrelly (Green Book) für die WGA-Awards nominiert. Sie konkurrieren etwa mit Brian Woods, Scott Beck und John Krasinski (‚A Quiet Place‘), Alfonso Cuaron (‚Roma‘), Bo Burnham (‚Eighth Grade‘) sowie Adam McKay (‚Vice – Der zweite Mann‘).

Nach Auszeichnungen durch das National Board of Review, den Black Film Critics Circle und die Chicago Film Critics Association ist Barry Jenkins für sein Drehbuch zu ‚Beale Street‘ auch von der Writers Guild of America nominiert worden. In der Kategorie „Bestes adaptiertes Drehbuch“ tritt er u.a. gegen Nicole Holofcener und Jeff Whitty an, die für ihr Buch zu ‚Can You Ever Forgive Me?‘ bereits von den Filmkritikern in Boston, Los Angeles und Washington ausgezeichnet worden waren. Ebenfalls in dieser Kategorie nominiert sind Charlie Wachtel, David Rabinowitz, Kevin Willmott und Spike Lee für ‚BlackKklansman‘, Ryan Coogler und Joe Robert Cole für ‚Black Panther‘ sowie Eric Roth, Bradley Cooper und Will Fetters für ‚A Star is Born‘.

Alle Nominierten für die Writers Guild Awards gibt es hier im Überblick.