Film News Til Schweigers 'Honig im Kopf' US-Remake floppt

Til Schweigers ‚Honig im Kopf‘ US-Remake floppt

-

Fulminanter Flop für Til Schweiger. Sein US-Remake von ‚Honig im Kopf‘ (2014) ‚Head Full Of Honey‘ mit Nick Nolte, Matt Dillon, Emily Mortimer, Claire Forlani, Eric Roberts wurde bereits nach einer Woche aus den US-Kinos abgezogen.

Als Plattformstart wurde der Film in vier Kinos in New York und Los Angeles gezeigt. Dort spielte dieser nur 10.000 Dollar ein. 

Hier einige Auszüge der US-Rezensionen:

Observer: „So lustig wie eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung. Til Schweiger sagt, um mit dieser verzehrenden Krankheit umgehen zu können, brauche es Fürsorge, Mut und die Liebe einer Familie. (Doch) ein über zweistündiger Film darüber, wie herzerwärmend Alzheimer sein kann, ist mehr, als ein irregeleiteter Filmemacher seinem geduldigsten Zuschauer abverlangen darf. Es gibt keinen überzeugenden Moment in diesem Fiasko. Am Ende hat die Hauptfigur ihren Verstand völlig verloren. Gut möglich, dass die Zuschauer sich genauso fühlen.“

New York Times: „Das Thema Alzheimer wird in diesem desaströsen Film konfus und teilweise anstößig behandelt. Allem Anschein nach, jedenfalls wenn man der bizarren Handlung und den schrillen Performances folgt, ist der Film in einem Suppenmixer zusammengerührt worden. Aber das sind nur seine geringsten Verbrechen.“

Los Angeles Times: „Ein krächzendes, unglaubwürdiges, überlanges Durcheinander, das von vielen fehlgeleiteten kreativen Impulsen belastet wird. Der Film hat das Potenzial zu einer warmen und zarten Geschichte. Dafür wäre ein Skalpell nötig gewesen. Stattdessen kam das stumpfe Ende eines Vorschlaghammers zum Einsatz.“

Common Sense Media: „Der Film hat das Herz am rechten Fleck, aber es ist so viel falsch an ihm, dass er am Ende mehr schmerzt als hilft. Der Film macht so viele Sprünge im Dienste des Humors, dass er den Eindruck vermittelt, gefährliches Verhalten zu befürworten und für Lacher sogar Demenz niedlich erscheinen zu lassen.“

Offenkundig schielte Til Schweiger mit dem kurzfristig angesetzten Kinostart in den USA auf die bevorstehende Oscarsaison. Laut einem Interview mit der BILD sagte Schweiger: „Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn Nick Nolte für seine grandiose Leistung im Film eine Nominierung erhalten würde.

Das dürfte nach den katastrophalen Kritiken aber mehr als unrealistisch sein.

Dass ein heimischer Kinoerfolg nicht automatisch zu internationalen Ruhm reicht, zeigte sich für Til Schweiger bereits 2014 mit seinem ‚Barfuß‘ US-Remake ‚Barfuß ins Glück‘ mit Evan Rachel Wood und Scott Speedman. Dieser erhielt ebenfalls durchweg schlechte Kritiken und spielte nur knapp 15.000 Dollar ein. 

Der deutsche Kinostart von ‚Head Full Of Honey‘, der hierzulande den „deutschen“ Titel ‚Honey in the Head‘ tragen wird ist für den 21. März 2019 angesetzt.

Latest news

Streaming-Tipps zum Freitag

Zu den Sternen: George Clooney...

Europaparlament fordert Corona-Finanzhilfe für Kultursektor

Das Europaparlament hat angesichts der Coronavirus-Pandemie mehr finanzielle Unterstützung...

Kinobranche fordert weniger strenge Abstandsregeln ohne Maskenpflicht

Die von der Corona-Pandemie gebeutelte...

FIRST STEPS 2020: Nachwuchspreis in Berlin verliehen

Am Montagabend wurden im Berliner Holzmarkt die FIRST STEPS 2020 verliehen. Der Film-Nachwuchspreis der Deutschen Filmakademie zählt...

Review: Kriminelle Polizisten in ‚Faking Bullshit‘

"Eine willkommene Abwechslung im ansonsten müden deutschen Komödien-Einheitsbrei."

Filmfest Oldenburg startet mit Weltpremiere im Wohnzimmer

Wohnzimmer-Galas und Filme im Internet - beim Internationalen Filmfest...

Must read

You might also likeRELATED
Recommended to you