‘Walking Dead’-Star Scott Wilson mit 76 Jahren gestorben

Mandatory Credit: Photo by John Shearer/Invision/AP/REX/Shutterstock

Schauspieler Scott Wilson, zwischen 2011 und 2014 Mitglied der Besetzung von „The Walking Dead“, ist nach einer Krebserkrankung mit 76 Jahren verstorben.

Sein Tod wurde am Samstag den 6. Oktober 2018 auf dem offiziellen „The Walking Dead“ Twitter-Account bekannt gegeben.

Wilson spielte den Landwirt Hershel Greene in der Horror-Serie. Dort war er regelmäßig in der zweiten bis vierten Staffel zu sehen. Sein Charakter half der Gruppe um „Rick“ (Andrew Lincoln) im Kampf gegen die „Beiser“. „Hershel“ verlor dabei ein Bein in der dritten Staffel und erlitt schließlich in der vierten Staffel den Serientod.

Wilson, der am 29. März 1942 in Atlanta geboren wurde, weißt eine über 50-jährige Schauspielkarriere auf. Er spielte u.a. in „In der Hitze der Nacht“, „In Cold Blood“, „Dead Man Walking“ in „The Last Samurai“ und als Opfer von Charlize Theron in Patty Jenkins „Monster“ mit.