Film News Helen Mirren disst Netflix

Helen Mirren disst Netflix

-

Schauspielerin Helen Mirren wettert gegen den Streaming-Giganten Netflix und lobt das Kino – nicht ganz uneigennützig.

„Ich liebe Netflix, aber f*** Netflix!“, lautete Mirrens genauer Wortlaut am Dienstag auf der CinemaCon, der jährlichen Film- und Kinokonferenz in Las Vegas. Bei der Präsentation von Warner Bros. wurde sie mit großem Applaus empfangen, als sie ihren neuen Film „The Good Liar“ vorstellte.

Mirren lobte bei ihrem Auftritt vor allem das Kino: „Es gibt nichts Besseres als im Kino zu sitzen.“

Es ist nicht das erste Mal, dass Netflix sein Fett wegbekommt. Der Vorsitzende der Motion Pictures Group von Sony Pictures, Tom Rothman, scherzte 2017 nach einer Präsentation von Denis Villeneuves ‚Blade Runner 2049‘; „Netflix my ass!“.

Helen Mirrens Angriff auf Netflix passt zu der angespannten Zeit zwischen der Kino- und Filmwirtschaft und dem Streaming-Unternehmen. Da Netflix in der Vergangenheit ausgewählte Filme nur für ein kleines Zeitfenster in wenige Kinos brachte, um beispielsweise für die Oscars nominiert zu werden, wie bei ‚Roma‘, boykottierten einige große Kinoketten Netflix

Nach der diesjährigen Oscar-Verleihung äußerte sich Regisseur Steven Spielberg, dass er sich in Bezug auf die Filmakademie dafür einsetzen werde, die Zugangsvoraussetzungen für Oscar Nominierungen in Hinblick auf Streaming-Anbieter zu ändern, da bei den Oscars nur Kinofilme ausgezeichnet werden sollen, so Spielberg.

Auf der CinemaCon, die im Caesars Palace Hotel and Casino in Las Vegas stattfand, beantwortete die National Association of Theatre Owners und der MPAA (Motion Picture Association of America) zahlreiche Fragen zum Thema Streaming. Diskutiert wurde auch über einen kürzeren Zeitplan in der Filme nach ihrem Kinostart auf Streaming-Plattformen verfügbar sein werden.

Latest news

Science-Fiction-Streifen ‚Bios‘ mit Tom Hanks verschoben

Die corona-bedingten Kinoschließungen wirken sich auch auf den geplanten Filmstart von 'Bios' aus, der mit Hollywood-Star Tom Hanks in...

Kulturstaatsministerin Grütters will 1,5 Milliarden Euro zusätzlich für Kultur-Hilfe

Kulturstaatsministerin Monika Grütters will für die coronabedingten Hilfen für die Kulturszene 1,5 Milliarden Euro zusätzlich aus dem Bundeshaushalt. Die...

‚Days and Nights in Wuhan‘: China veröffentlicht patriotischen Corona-Film

Ein Jahr nach Beginn des fast elfwöchigen Lockdowns im ersten Corona-Krisenherd Wuhan feiert China das eigene Vorgehen gegen das...

Noch immer keine Zeit zu sterben: James Bond-Einsatz für Oktober geplant

Eine Überraschung ist es nicht mehr: Der Start des neuen James-Bond-Films 'Keine Zeit zu sterben' ist auf Herbst verschoben...

Seltsame Welten mit bizarren Abgründen – ‚Twin Peaks‘-Regisseur David Lynch wird 75

Seltsame Welten mit bizarren Abgründen, Gewalt und Perversionen sind David Lynchs Leidenschaft. Mit der Mystery-Serie 'Twin Peaks' setzte der...

Blond, erfolgreich, großes Herz: Country-Ikone Dolly Parton wird 75

Ihre Markenzeichen sind die blonden Haare, die helle Stimme, die große Oberweite und der breite Südstaatenakzent. Aber Dolly Parton...

Must read

Science-Fiction-Streifen ‚Bios‘ mit Tom Hanks verschoben

Die corona-bedingten Kinoschließungen wirken sich auch auf den geplanten...

Kulturstaatsministerin Grütters will 1,5 Milliarden Euro zusätzlich für Kultur-Hilfe

Kulturstaatsministerin Monika Grütters will für die coronabedingten Hilfen für...

You might also likeRELATED
Recommended to you