Exclusive Kulturrat: Bei Lockdown Kultur nicht im Regen stehen lassen

Kulturrat: Bei Lockdown Kultur nicht im Regen stehen lassen

-

Der Deutsche Kulturrat fordert im Fall weiterer Einschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus finanzielle Kompensationen für Künstler. „Wir erwarten, dass die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder den Kulturbereich nicht im Regen stehen lassen“, sagte der Geschäftsführer Olaf Zimmermann laut einer Mitteilung vom Mittwoch.

Der Bund will mit drastischen Kontaktbeschränkungen ab 4. November die massiv steigenden Corona-Infektionszahlen in den Griff bekommen. Dabei sollen auch Unterhaltungsveranstaltungen verboten werden. Theater, Opern- und Konzerthäuser müssten schließen. Die Maßnahmen sollen bis Ende November gelten. Dies geht aus einem bereits bekannten Entwurf der Beschlussvorlage des Bundes für die Video-Konferenz von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten an diesem Mittwoch hervor.

„Die Corona-Pandemie bedroht uns alle und natürlich ist auch der Kulturbereich bereit, Einschränkungen hinzunehmen, wenn sie notwendig und verhältnismäßig sind. Sollte es wirklich unumgänglich sein, dem Kulturbereich einen nochmaligen Lockdown zu verordnen, kann das nur funktionieren, wenn die dadurch entstehenden Einnahmeausfälle kompensiert werden. Das gilt für die öffentlichen und privaten Kultureinrichtungen genauso wie für die vom Lockdown betroffenen Künstlerinnen und Künstler“, so Zimmermann.
Der Kulturrat ist der Spitzenverband der Bundeskulturverbände.

Latest news

„Blinding Lights“ von The Weeknd ist Welthit des Jahres

In den Single-Jahrescharts 2020 landet The Weeknd ganz vorn mit einem Lied, das so klingt, als würde man es...

‚Binge Reloaded‘: Die Erben von ‚Switch‘

Noch heute bekommen Fernseh-Enthusiasten feuchte Augen, wenn sie an 'Switch' und 'Switch Reloaded' denken. Nun kehrt das Comedy-Format, das...

Französische Gaunerserie mit Omar Sy bei Netflix

Der Streamingdienst Netflix zeigt ab Januar eine Gaunerserie mit dem französischen Schauspieler Omar Sy ('Ziemlich beste Freunde'). 'Lupin' solle...

Regisseur Dominik Graf: Verpflichtung zu Diversität klingt nach Zensur von Stoffen

In der Debatte um mehr Diversität in Film und Fernsehen ist der vor allem durch Sonntagskrimis bekannte Regisseur Dominik...

Los für Lesbos: Neue Kampagne von Volker Bruch und Trystan Pütter

Schauspieler Volker Bruch sammelt erneut Spenden Der Schauspieler Volker Bruch ('Babylon Berlin') will mit seinem Kollegen Trystan Pütter ('Ku’damm 56')...

„Ich bin trans“: Ellen Page heißt von nun an Elliot Page

Der aus Filmen wie 'Juno' oder 'Inception' bekannte kanadische Hollywoodstar will von nun an mit dem Namen Elliot Page...

Must read

„Blinding Lights“ von The Weeknd ist Welthit des Jahres

In den Single-Jahrescharts 2020 landet The Weeknd ganz vorn...

‚Binge Reloaded‘: Die Erben von ‚Switch‘

Noch heute bekommen Fernseh-Enthusiasten feuchte Augen, wenn sie an...

You might also likeRELATED
Recommended to you