Film Kinostarts am 29. Oktober 2020

Kinostarts am 29. Oktober 2020

-

‚Und morgen die ganze Welt‘

Kampf gegen Nazis: ‚Und morgen die ganze Welt‘
Was hilft gegen rechte Populisten, zu welchen Arten des Widerstands darf man greifen beim Kampf gegen Nazis? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich ein Drama der deutschen Regisseurin Julia von Heinz (‚Was am Ende zählt‘). Protagonistin Luisa, die gespielt wird von der 24-jährigen Mala Emde, entspringt zwar einem eher konservativen Hause, neben ihrem Jurastudium aber engagiert sich die junge Frau immer mehr in ziemlich linken, in antifaschistischen Kreisen. Gleich bei ihrer ersten größeren politischen Aktion kommt es auch zu Gewalt. Eingeladen war ‚Und morgen die ganze Welt‘ dieses Jahr in den Wettbewerb des wichtigen Filmfestivals von Venedig. Und wie gestern bekannt wurde, geht ‚Und morgen die ganze Welt‘ für Deutschland ins Oscar-Rennen 2021.

Und morgen die ganze Welt, Deutschland/Frankreich 2020, 111 Min., FSK ab 12, von Julia von Heinz, mit Mala Emde, Tonio Schneider, Noah Saavedra
Update: Kinostart am 29. Oktober und ab dem 3. Dezember

Morena Baccarin und Gerard Butler in ‚Greenland‘

‚Greenland‘: Gerard Butler auf großer Mission
Wenn sich ein riesiger Komet im direkten Anflug auf die Erde befindet, wenn sich Massen in Panik in Bewegung setzen, dann kann es durchaus sein, dass all dies Teil einer amerikanischen Kinoerzählung ist. So auch in diesem Fall eines, unter der Regie von Ric Roman Waugh entstandenen Films mit Gerard Butler in der ziemlich anstrengenden Hauptrolle. Butler gibt einen ohnehin gestressten Bauingenieur, der hier nun nicht nur versuchen muss, seine Ehe wieder ins Reine zu bringen, sondern es zugleich auch mit einem allzu tödlichen Himmelskörper zu tun bekommt. An seiner Seite in diesem Zweistünder: Morena Baccarin aus der TV-Serie ‚Homeland‘.

Greenland, USA/Großbritannien 2020, 119 Min., FSK ab 12, von Ric Roman Waugh, mit Gerard Butler, Morena Baccarin, Roger Dale Floyd

‚Yakari‘

Kinderheld ‚Yakari‘ kommt ins Kino
Yakari und sein Pferd Kleiner Donner gehören schon seit Generationen zu den Helden in Kinderzimmern. Es gibt Comics, eine Serie, sogar ein Musical – und jetzt auch einen Kinofilm. Und der erzählt, wie alles begann: wie der kleine Yakari vom Stamme der Sioux zu seiner Fähigkeit kam, mit Tieren zu sprechen und wie er sich mit Kleiner Donner – einem ungestümen Wildpferd – anfreundet. Yakaris deutsche Stimme ist schon seit Jahren die der Synchronsprecherin Mia Diekow. Im Film bekommt sie prominente Unterstützung: Diana Amft spricht den spitzbübischen Biber Lindenbaum, Hans Sigl gibt Großer Adler seine Stimme und Patrick Bach Yakaris ungestümem Freund Kleiner Dachs.

Yakari – Der Kinofilm, Deutschland/Belgien/Frankreich 2020, 82 Min., FSK ab 0, von Xavier Giacometti und Toby Genkel, mit den Stimmen von Patrick Bach, Hans Sigl, Diana Amft,

Nina Hoss und Lars Eidinger in ‚Schwesterlein‘

‚Schwesterlein‘: Krebsdrama mit Hoss und Eidinger
Die Schauspieler Nina Hoss und Lars Eidinger gehören zu den besten ihres Fachs. Im neuen Drama ‚Schwesterlein‘ spielen sie nun ein Geschwisterpaar. Sven erkrankt an Krebs, seine Schwester Lisa will ihm beistehen. Der Film erzählt vom Kampf gegen die Krankheit, von Geschwisterliebe und davon, wie es sich anfühlt, als Künstler seine Bestimmung zu verlieren. Nach der Weltpremiere auf der diesjährigen Berlinale kommt der Film nun ins Kino.

Schwesterlein, Schweiz 2020, 99 Min., FSK ab 12, von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond, mit Nina Hoss, Lars Eidinger, Marthe Keller, Thomas Ostermeier,

Anne Hathaway in ‚Hexen hexen‘

‚Hexen hexen‘: Schwarzhumoriges von Robert Zemeckis
In der schwarzhumorigen Geschichte geht es um einen jungen Waisenjungen, der Ende 1967 zu seiner Großmutter in die Stadt Demopolis, gelegen im südlichen US-Bundesstaat Alabama, zieht. Dann aber geschehen die unglaublichsten Dinge: Mit echten Hexen bekommen es die Grandma und ihr Enkel zu tun, auch wenn sich diese nicht unbedingt auf den ersten Blick als solche zu erkennen geben. Dann aber treffen Enkel und Großmama auf die von Anne Hathaway verkörperte Großmeisterhexe. Regie führte Robert Zemeckis (‚Zurück in die Zukunft‘).

Hexen hexen (The Witches), Mexiko/USA 2020, 104 Min., FSK k.A., von Robert Zemeckis, mit Anne Hathaway, Octavia Spencer, Stanley Tucci

Latest news

Golden Globes 2021: Die Preisträger

Beverly Hills/New York Hollywoods Auslandspresse hat zum 78. Mal die Golden Globes verliehen. Die Preisträger für Film und Fernsehen...

New Generation: Die neuen Stars in Hollywood sind jung und weiblich

Durch die Pandemie haben Stars weniger Chancen, sich in Hollywood feiern zu lassen und zu etablieren. Es ist -...

Ticket to Paradise: George Clooney und Julia Roberts als Ex-Eheleute

George Clooney (59) und Julia Roberts (53) sind im wahren Leben eng befreundet, doch in ihrem nächsten gemeinsamen Film...

James Bond-Film ‚Keine Zeit zu sterben‘ soll früher in die Kinos kommen

Der Starttermin des kommenden James-Bond-Films 'Keine Zeit zu sterben' ist schon wieder geändert worden. Nach mehreren Verschiebungen ist die...

Licht an: Kinos setzen bundesweit Zeichen

Vor Beginn der Berlinale wollen zahlreiche Kinos in Deutschland für eine Perspektive werben. Mehr als 300 Kinos sollen am...

Rapperin Cardi B: verdiene als schwarze Künstlerin weniger

Die amerikanische Rapperin Cardi B ("WAP") prangert die ungleiche Bezahlung zwischen weißen und schwarzen Künstlerinnen an. "Ich habe Vorurteile...

Must read

Golden Globes 2021: Die Preisträger

Beverly Hills/New York Hollywoods Auslandspresse hat zum 78. Mal...

New Generation: Die neuen Stars in Hollywood sind jung und weiblich

Durch die Pandemie haben Stars weniger Chancen, sich in...

You might also likeRELATED
Recommended to you