Film News Politdrama 'Und morgen die ganze Welt' ist deutscher Oscarbeitrag

Politdrama ‚Und morgen die ganze Welt‘ ist deutscher Oscarbeitrag

-

Glitzer, Glamour und großen Ruhm – das verspricht der Oscar. Filmemacher in aller Welt träumen von der legendären Trophäe. Die deutschen Hoffnungen für den Auslands-Oscar ruhen nun auf ‚Und morgen die ganze Welt‘ – ein spannendes Politdrama.

Der Spielfilm ‚Und morgen die ganze Welt‘ von Julia von Heinz geht für Deutschland ins Oscar-Rennen. Der Streifen wurde unter zehn Bewerbern als Kandidat für die Kategorie „International Feature Film“ des besten internationalen Spielfilms ausgewählt. Dies teilte German Films, die Auslandsvertretung des deutschen Films, am Mittwoch in München mit.

„Ein sehr persönlicher Film mit großer, emotionaler Wucht“, befand die Jury am Mittwoch in München, die den Streifen unter zehn Bewerbern im Auftrag von German Films ausgewählt hatte.
Mala Emde spielt die Studentin Luisa, die sich neben dem Jurastudium immer stärker in linken und antifastischen Kreisen engagiert. Sie will sich gegen rechte Populisten und Nazis zur Wehr setzen. Gleich bei ihrer ersten größeren, politischen Aktion kommt es zu Gewalt.

Ein hochpolitischer Film, der seine internationale Premiere beim wichtigen Filmfestival von Venedig gefeiert hatte. Hauptdarstellerin Emde wurde dabei als beste Darstellerin ausgezeichnet. In einer Zeit, in der die Demokratie zunehmend unter Druck komme, gehe die Regisseurin der Frage nach, ob Gewalt gerechtfertigt oder überhaupt notwendig sei, begründete die Jury ihre Entscheidung. ‚Und morgen die ganze Welt‘ konfrontiere das Publikum mit Konflikten und Entscheidungsprozessen, denen sich niemand entziehen könne.

Nun ist die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) im kalifornischen Beverly Hills am Zuge. Aus allen internationalen Bewerbungen wählt sie zunächst zehn Filme aus, die am 9. Februar 2021 bekanntgegeben werden. Am 15. März werden die fünf Nominierten Filme verkündet. Der deutsche Oscarbeitrag ‚Systemsprenger‘ von Nora Fingscheidt war im vergangenen Jahr nicht nominiert worden.
Die eigentliche Preisverleihung ist am 25. April 2021. Neben Julia von Heinz hatten sich noch die Macher von neun weiteren Filmen um die Einreichung als deutscher Oscarbeitrag beworben, darunter Caroline Links Literaturverfilmung ‚Als Hitler das rosa Kaninchen stahl‘, Oskar Roehlers Biopic ‚Enfant Terrible‘ über Rainer Werner Fassbinder, ‚Berlin Alexanderplatz‘ von Burhan Qurbani und der Animationsfilm ‚Fritzi – Eine Wendewundergeschichte‘ von Ralf Kukula und Matthias Brun. Auch die Filme ‚Crescendo #makemusicnotwar‘, ‚Curveball‘, ‚Ein nasser Hund‘, ‚Ich war noch niemals in New York‘ und ‚Undine‘ standen zur Auswahl.

Review ‚Und morgen die ganze Welt‘

Latest news

Produktionsfirma Ufa will mehr Diversität

Frauen, Herkunft, Sexualität: Filmfirma Ufa will mehr Diversität Die Ufa will in ihren Film- und Fernsehproduktionen die deutsche Bevölkerung realistischer...

Filmfestivals wollen mehr Mitspracherecht bei Corona-Strategie

Die deutschen Filmfestivals verlangen mehr Beachtung bei den politischen Strategien zur Bewältigung der Corona-Krise. "Während viele Kultursparten in konkrete...

Mads Mikkelsen wird neuer Grindelwald in ‚Phantastische Tierwesen‘

Der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen (55) folgt Johnny Depp (57) als Bösewicht in der Filmserie 'Phantastische Tierwesen'. Mikkelsen übernimmt...

‚Hillbilly Elegy‘: Starbesetztes Drama mit Schwächen

Mit der Star-Power von Amy Adams und Glenn Close packt Oscar-Preisträger Ron Howard eine Geschichte um Drogen und Armut...

Johnny Depps Einspruch gegen gerichtliche Niederlage abgelehnt

Der Londoner High Court hat den Einspruch des Hollywood-Stars Johnny Depp gegen seine Niederlage im Streit mit der Boulevardzeitung...

International Emmys: Deutsche sieglos aber „sehr stolz“

Zum zweiten Mal in Folge gehen keine International Emmys nach Deutschland, aber die deutschen Nominierten zeigen sich trotzdem erfreut....

Must read

Produktionsfirma Ufa will mehr Diversität

Frauen, Herkunft, Sexualität: Filmfirma Ufa will mehr Diversität Die Ufa...

Filmfestivals wollen mehr Mitspracherecht bei Corona-Strategie

Die deutschen Filmfestivals verlangen mehr Beachtung bei den politischen...

You might also likeRELATED
Recommended to you