Film 'Aladdin' Premiere: Will Smith und Co verzaubern Berlin

‚Aladdin‘ Premiere: Will Smith und Co verzaubern Berlin

-

Am Samstag den 11. Mai besuchten die „Aladdin-Stars“ mit Superstar Will Smith, Mena Massoud (Aladdin), Naomi Scott (Prinzessin Jasmin), Navid Negahban (Sultan), Numan Acar (Hakim), dem Regisseur Guy Ritchie sowie dem Komponisten Alan Menken die Hauptstadt, um die Live-Action Verfilmung ‚Aladdin‘ vorzustellen.
Am Mittag fand dazu zunächst eine sehr launige Pressekonferenz statt, in der sich bereits alle Beteiligten mit bester Laune präsentierten.
Will Smith äußerste schon im Vorfeld, es sei gerade eine sehr spannende, faszinierende und tolle Zeit für ihn als Schauspieler. Er befinde sich sozusagen auf dem Höhepunkt seiner Karriere.
Auf die aktuelle politische Lage in den USA unter Trump angesprochen, äußerte sich Smith auf der Pressekonferenz nur dazu, dass er viel lieber Schauspieler sei, als das er jemals US-Präsident sein wolle.

Naomi Scott, Mena Massoud und Will Smith (v.l.n.r.) Bei der ‚Aladdin‘ Pressekonferenz, 11. Mai 2019 in Berlin. ©Disney/Folioscope/Hanna Boussouar

Auf die Frage ‚Aladdin‘ in drei Worten zu beschreiben, antwortete Naomi Scott ganz simpel: „Fun, Fun, Fun“. „Aladdin“-Darsteller Mena Massou dazu: „Shining, Shimmering and splendid“.

Beim Gala-Screening am Abend im UCI Luxe am Mercedes-Platz, feierten zahlreiche Fans lautstark die Stars der Live-Action Verfilmung ‚Aladdin‘ (Kinostart 23. Mai). Auch hier zeigten sich alle bestens gelaunt auf dem roten Teppich. Allen voran Superstar Will Smith, wo immer er auftauchte wurde es besonders laut. So nahm er sich viel Zeit für die begeisterten Fans, um Autogramme zu geben und Selfies zu machen. Ebenso die Shooting-Stars Mena Massoud und Naomi Scott sowie Regisseur Guy Ritchie, die ein wenig Zauber aus 1001 Nacht in Berlin versprühten.

Numan Acar, Alan Menken, Guy Ritchie, Will Smith, Naomi Scott, Mena Massoud, Navid Negahban und Roger Crotti (v.l.n.r.) beim ‚Aladdin‘ Gala-Screening in Berlin. ©Disney/Folioscope/Silke Reents

Latest news

US-Rapper Lil Nas X fühlt sich nach Coming-Out „selbstbewusster“

US-Rapper Lil Nas X, der im vergangenen Jahr mit seinem Country-Trap-Song "Old Town Road" einen weltweiten Hit gelandet hatte,...

Darth-Vader-Darsteller David Prowse gestorben

Der britische Schauspieler David Prowse, bekannt geworden als Darsteller der finsteren 'Star Wars'-Figur Darth Vader, ist tot. Er starb...

Mission: Impossible: Tom Cruise dreht in Rom

Blaulicht und röhrende Motoren: Wenn Hollywood-Star Tom Cruise in Rom dreht, lässt Italiens Hauptstadt fast ein halbes Viertel sperren....

Berliner Kultureinrichtungen bleiben bis mindestens Mitte Januar zu

Die Kultureinrichtungen in Berlin bleiben coronabedingt bis mindestens Mitte Januar geschlossen. Das kündigte Kultursenator Klaus Lederer (Linke) am Freitag...

Neues Album von Miley Cyrus: Schrill und laut

Schrill, laut, und immer wieder was Neues: Auf ihrem neuen Album mutiert US-Superstar Miley Cyrus zur Rockröhre. Joan Jett...

Rekordsumme: Kulturetat steigt um 170 Millionen auf 2,1 Milliarden Euro

Der Kulturhaushalt des Bundes wird in Corona-Zeiten deutlich gesteigert. Der Haushaltsausschuss des Bundestages bewilligte am Donnerstag in Berlin ein...

Must read

US-Rapper Lil Nas X fühlt sich nach Coming-Out „selbstbewusster“

US-Rapper Lil Nas X, der im vergangenen Jahr mit...

Darth-Vader-Darsteller David Prowse gestorben

Der britische Schauspieler David Prowse, bekannt geworden als Darsteller...

You might also likeRELATED
Recommended to you